Förderverein 5. Sächsische Landesgartenschau 2009 Reichenbach Vogtland Sachsen- Veranstaltungen , Maskottchen , Baumpatenschaft
Presseberichte
Mikado
Mikado mit Eichen
23.04.2009

Mikado mit Eichen statt Stäbchen


Reichenbach – Sechs mächtige Eichenstämme neben der Reichenbacher Weinholdschule haben Gestalt und Farbe angenommen. Seit den Winterferien wurden sie von Siebtklässlern aus dem Neigungskurs „Kreatives Gestalten“ unter Anleitung des Geraer Holzkünstlers Joerg Schulze bearbeitet und in Form gebracht.
Fünf der Stämme, ehemalige Straßenbäume, wurden grob behauen und farbig bemalt. Sie werden auf dem Weinholdplatz, einer Brache gegenüber dem Neuberinhaus, als Riesenmikado aufgestellt.
Wie das genau aussehen soll, wird nach Auskunft des Künstlers bei der Montage am kommenden Mittwoch spontan entschieden. „Wir platzieren sie so, wie es am besten passt“, erklärt er. Damit soll ein pfiffiger, farbiger Akzent geschaffen werden, der auf den Betrachter spannend wirkt.
Der sechste Baum stammt aus dem Alten Friedhof. Wegen einer Krankheit musste er im Zuge der Bauarbeiten gefällt werden. Ihn haben Joerg Schulze und die Schüler mittels Werkzeug zu einer „Theater-Stele“ umgestaltet. Drei Masken, die in einem Stück aus dem Stamm herausgearbeitet wurden, zieren die Stele. Sie stellen eine komische Figur, einen Grantler sowie einen Lauscher dar. Eingehüllt werden die Masken von einem angedeuteten Theatervorhang. Damit ist der Bezug zum benachbarten Reichenbacher Kulturtempel, dem Neuberinhaus, hergestellt.

Joerg Schulze, der eigentlich aus Schwäbisch-Gmünd stammt, arbeitet seit vielen Jahren im In-und Ausland künstlerisch mit Jugendlichen zusammen. Das Projekt „friendly monsters – Förderung der Jugend durch Kunst“ ist sein Kind.
Es holt junge Menschen von der Straße weg, die dann unter Anleitung ihre Spielplätze künstlerisch gestalten und selbst bauen.




Copyright by internet Dienstleistungen Angelika Riechert http://www.ar-internet.de